Technische Universität Wien
> Zum Inhalt

Anna Lindner (ab 24.10.2006, Wiederwahl 23.10.2007)

Das Frauenreferat arbeitete im Kollektiv und Mitarbeiterinnen waren auch: ab SoSe2006 Felicitas Wettstein, WiSe 2006/7 Marlene Wagner, Felicitas Wettstein; ab SoSe2007 Sarah Reisenbauer und Marina Kamtner.

Felicitas Wettstein war im SoSe 2008 interimistische Frauenreferentin und vertrat Anna Linder und Marlene Wagner.

Das HTU Frauenreferat schrieb wie immer viele Artikel im HTU Info so auch dieses Jahr:

Pyjamaparty und Anna und Marlene stellen sich vor (HTU Info 12/2006)

Frauenfrühlingsuni 30.3. - 4.4. 2007 (HTU Info 2/2007)

Organisation von monatlichen Frauenreferats Pyjamapartys (HTU Info 3/2007)

Frauenfußballturnier am Getreidemarkt (HTU Info 4/2007)

Jeden 2. Di Stammtisch

Fest

Von der damaligen Frauenreferatswebseite:

FRoeffnungszeiten
jeden mittwoch 1430 - 1630
freihaus, roter bereich, 1. stock, grossraum

FRAUENFUSSBALLFEST Heuer gibt es wieder ein FrauenFussballTurnier. Am 6.5. um 15 Uhr fällt der Startschuss für die ersten Teams. Für alle Studierenden gibt es so wie letztes Jahr neben Musik noch zusätzliche Unterhaltung: Musik mit und ohne DJanes Nahrung in Grill- und Bier- und Bowlenform Technikerinnen viel Platz zum Beanspruchen Möglichkeit laut zu sein Anmeldung Eine Anmeldung der Teams zweck Koordination bitte an frauen@htu.at. Ein kreativer Teamname wär natürlich gut.

Einladung zum 5. FEMtech Forum NaWi)(Tech Einladung zum 5. FEMtech Forum NaWi)(Tech Gute Aussichten auf einen guten Job! Das FEMtech Forum NaWi)(Tech soll Absolventinnen und Studentinnen der Naturwissenschaften und Technik, die einen Job suchen, und Unternehmen, die Bedarf an Fachkräften haben, in lockerer Atmosphäre zusammenbringen. Wir haben 2006 und 2007 bereits vier Veranstaltungen der Reihe FEMtech Forum NaWi)(Tech im Auftrag des bmvit veranstaltet. 

Die Frauenreferats-Bibliothek Das Frauenreferat hat eine wachsende Ansammlung an Zeitschriften, Bücher, DVDs, Frauenrelevante Gesetztestexte und mehr. Die stehen alle in dem Referat herum und warten darauf von mehr Menschen verwendet zu werden. Einzelexemplare kannst du im Referat anschauen, vieles ist aber auch zum Mitnehmen oder nur zum Ausborgen und irgendwann mal wiederbringen vorgesehen. Am Besten ist es natürlich, wenn du selbst vorbeikommst und schaust was alles vorhanden ist und dann schmöckerst.

FFU 2008 Dieses Jahr wird die FrauenFrühlingsUniversität von 22. bis 25. Mai in Salzburg stattfinden. http://ffuni.blogsport.de/ über die FFU 2008 Eingeladen sind alle Frauen und Mädchen, die Interesse haben. ANMELDUNG bis Ende April Bei Interesse können wir die Anreisekosten ersetzen, einfach ein e-mail an frauen@htu.at schreiben. 

FINUT 2008 Der 34. Kongress von Frauen in Naturwissenschaft und Technik findet vom 1. bis 4. Mai in der Universität Bonn statt. Das Motto lautet Ge-wissen-los, Gen-Wissen-los, Geh-Wissen-los! Weiterhin wird es um das Thema FINUT im Umbruch, FINUT im Abbruch, FINUT im Aufbruch!? gehen. Der Logo-Wettbewerb läuft bis zum 24. April. mehr infos unter http://www.finut2008.de/ 

FEMTEC Styria: Konferenz vom 29.-30. Mai 2008 Die Konferenz behandelt das Thema Geschlechterausgewogenheit, Erhöhung und Sicherung der Studierenden- und AbsolventInnenzahlen an Technischen Universitäten und Fachhochschulen Im Rahmen des Projektes FEMTEC Styria werden Ideen aus Technischen Hochschulen im deutschsprachigen Raum gesammelt, die eine Diversifizierung der Studierendenzusammensetzung (mit besonderer Berücksichtigung weiblicher Studierender) und eine nachhaltige Verbesserung der Studierenden- und AbsolventInnenzahlen.

6. Lise Meitner Literaturpreis

Vizerektorin Sabine Seidler hielt die Rede zur Preisverleihung in der sie auf die Namensgeberin Lise Meitner einging, deren engster Partner, Otto Hahn den Nobelpreis für Chemie erhielt, während Lise Meitner - als jüdische Frau - die Universität nur durch die Hintertür betreten durfte, zugleich aber Grundlagen der Mikroelektronik erforschte, die bis heute aktuell sind.

Der Preis erging zu je der Hälfte an Marlen Schachinger mit der Erzählung "Und Marietta", die der Wiener Kernpgysikerin Marietta Blau gewidmet ist. Anita Augustin-Huber erzählt in "Nummer 483" schonungslos, wie ihre Protagonistin sich aus einer miserablen privaten Situation, die ebenso miserable gesellschaftliche Rahmenbedingungen für Frauen widerspiegelt, mit einem grandiosen "futuristischen" Coup zu befreien vermag.

 

Jurorin Karin Ballauff
Preisträgerin Marlen Schachinger
Preisrede: Vizerektorin Sabine Seidler
Preisträgerin Anita Augustin-Huber

Gender Seminar

Ende 2007 wurde ein Gender Seminar vom Frauenreferat organisiert.

Aktivitäten im Jahr 2008

Vorbereitungstreffen zur 8. März Demo

Internationaler Frauentag:

• Biografien von Wissenschafterinnen und Technikerinnen: Es wurden TU-weit Biografien von Wissenschafterinnen und Technikerinnen an Infotafeln ausgestellt. Die Aktion lief von 5. bis zum 14. März.

• Filmabend: Am 6.3. fand ein Filmabend (Flyer ist hier) in der Architekturbar statt. Es wurden die Filme „Auswege“ von Nina Kusturica und „Orlando“ von Sally Potter gezeigt. Zwischen den Filmen gab es einige Kurzfilme zur Auflockerung und ein kleines Buffet.

• Brunch vor der Demo: im Frauenreferat und dann gemeinsames losziehen zur Demo am Europaplatz. Der Demoflyer mit all den Veranstaltungen um den 8.März gibt es auch noch zum Anschauen: Seite 1 und die Rückseite hier.

Exkursion in das Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch – Am 23.4. ging das

Frauenreferat mit vielen interessierten Studierenden in das Museum, inklusive einer sehr informativen Führung. Hier ist der Flyer und hier das Plakat.

Teilnahme an ÖH Seminaren „UG/HSG Basics“, „Schreibwerkstatt“ und „Grundsätzliches Rechtsverständnis“

Frauenfrühlingsuni – Teilnahme an FFU in Salzburg

FiNuT Kongress – Teilnahme am Kongress in Bonn

2. Frauenfussballfest am 5. Juni – Es gab am Getreidemarkt ein Fussballturnier, mit all female Teams. Daneben gab es Party mit Grillerei, zwei Djanes, Workshops und vieles mehr. Zum Plakat.

Gründung StudiVZ Gruppe „Frauen an der TU Wien“ - Eine StudiVZ Gruppe wurde gegründet und unter den Studis beworben.

Frauentutoriumsseminar Payerbach – Teilnahme am Seminar das von 9. bis 12. Oktober stattfand, welches vom Frauenref der Uni Wien veranstaltet wurde. Dort entstand die Idee einmal im Monat einen gemeinsamen Frauenstammtisch im Frauencafe zu veranstalten. Diesen gab es dann etwa ein Jahr lang.

Teilnahme am Studientag „Geschlecht – Macht - Lust“ - Teilnahme am Studientag und anschließende Veröffentlichung eines Artikels dazu im HTU-Info.

Exkursion zu Veranstaltung „Wissenschafterinnen im Film“ - Studis wurde der Eintritt zu Filmen dieser Veranstaltung bezahlt.

 

erschienene HTU-Info Artikel des Frauenreferates:

Frauenreferat – neu besetzt (3/2008)

FiNuT – Kongress von Frauen in Naturwissenschaft und Technik (4/2008)

2. Frauenfussballfest (5/2008) + Frauentutoriumsseminar 9. - 12. Oktober (5/2008)

Lise Meitner Lectures (6/2008) +  Studientag zur sexuellen Gesundheit von Frauen (6/2008)